DPVKOM will Zusteller vor Überlastung schützen!

Als kompetente Fachgewerkschaft hat sich die DPVKOM unter anderem zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen der Zustellerinnen und Zusteller bei der Deutschen Post AG (DP AG) zu verbessern. Diesem Ansinnen dient auch ein detaillierter Entwurf zu einem Tarifvertrag „Arbeitszeit in der Zustellung“, den unsere Gewerkschaft vor einigen Monaten ausgearbeitet hat. Der Tarifvertragsentwurf der DPVKOM trägt insbesondere dem Gesundheits- und Überlastungsschutzgedanken Rechnung und hat den Verbleib der Beschäftigten in Ausübung ihrer körperlich anspruchsvollen Tätigkeit bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze zum Ziel. So fordert die DPVKOM unter anderem ein Wahlrecht der Zusteller zwischen Ist-Zeit-Erfassung und Rahmendienstplan. Außerdem sollen die Beschäftigten die Möglichkeit haben, nach Vollendung des 50. Lebensjahres (freiwillig) ihre Wochenarbeitszeit zu reduzieren.

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema Arbeitszeit in der Zustellung und willst uns Deine Meinung hierzu mitteilen? Prima, die DPVKOM freut sich über jede Rückmeldung und wird Deine Anregung aufgreifen. Sende einfach eine E-Mail an info@dpvkom.de

Problem und Lösung

Als Zusteller der Deutschen Post weißt Du nicht, wie Du all den Stress und die hohe Arbeitsbelastung für den Rest Deinen Berufslebens aushalten sollst? Du willst gesund in den Ruhestand beziehungsweise in Rente gehen können? Dann kämpfe mit uns für bessere Arbeitszeitregelungen!

Weitere Informationen

Hier findest Du weitere Informationen zu den Themen Arbeitszeit und Überlastung.

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Nachdem die DPVKOM vor einigen Tagen Telekom-Personalvorstand Birgit Bohle in einem Schreiben ihr Unverständnis hinsichtlich der laufenden Tarifrunde deutlich gemacht und dem Unternehmen vorgeworfen hatte, sich nicht an die vor einiger Zeit getroffenen Absprachen zur Durchführung von Tarifverhandlungen mit der DPVKOM zu halten, fand heute ein erstes Sondierungsgespräch statt.
Unter Zuhilfenahme der modernen Kommunikationsmittel konnte die DPVKOM dem Arbeitgeber die Tarifforderungen erläutern. Sie erwartet für die nächste Woche ein konkretes Angebot.
... mehr lesenweniger lesen

Besuche uns auf Facebook

Auch den Beschäftigten der Deutschen Telekom gilt ein großes Dankeschön für die tolle Arbeit, die in den letzten Tagen und Wochen unter nicht ganz einfachen Arbeitsbedingungen geleistet wurde. Hier mangelt es in einigen Bereichen ebenfalls noch an Desinfektionsmitteln und dergleichen, die einen gewissen Schutz vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus bieten. Deshalb lautet auch hier unsere Forderung: Bessere Schutzmaßnahmen für die Beschäftigten! ... mehr lesenweniger lesen

Besuche uns auf Facebook

An dieser Stelle möchte sich die DPVKOM bei allen Beschäftigten der Deutschen Post für den herausragenden Einsatz in schwierigen Zeiten bedanken. So wie ihr für die Kunden des Unternehmens da seid, ist die #DPVKOM #FuerDichDa ... mehr lesenweniger lesen

Besuche uns auf Facebook